Dezember. Letzte Läufe. Letzte Worte.

Der Dezember, das possierliche Monatchen, bot einen ganzen Blumenstrauß an sporthinderlichen Einflüssen! Erster einschränkender Faktor war die Zeit. Als im Einzelhandel Beschäftigter ist der Dezember immer wieder ein Wonnemonat, zumindest bezogen auf berufliche Aspekte. Das die Freizeit da schon gern … Mehr? Mehr!

Meine Achillessehne ist meine Achillesferse

Achilles - Sieht aus wie mein Gesichtsausdruck nach Selbstdiagnose

Die Situation: Tja, so ist das: da kümmerste dich immer schön um dein körperliches Wohlbefinden durch nervige Körperkraft-Übungen, olles Alternativtraining oder auch mal zwei Wochen Gar-Nicht-Laufen, und dann das: die Achillessehne stänkert herum. Was hat´s also genutzt? Nüscht! Naja, ganz … Mehr? Mehr!

(Die ersten) 2 Wochen im Leben des Marathom

Windig, wellig, wunderbar!

M(arathon) + 1 Minute Ziellinie überschritten. Ich weiß gar nicht so recht, was ich jetzt mit mir anfangen soll. Lachen oder Weinen? Weiterlaufen oder Hinsetzen? Was zu Trinken holen oder erstmal ausruhen? Ich fühle mich völlig planlos, orientierungslos, völlig — … Mehr? Mehr!

Woche 12 (v.14): 5 Einheiten und ein Wettkampf-Fall

M-Startnummer_SCC

Falls der Blick der geneigten (und zeitnah zur Veröffentlichung anwesenden) Leserschaft auf oben stehenden Countdown fällt, so lässt sich unschwer die unmittelbare Nähe des Großen Ereignisses erkennen. In nicht mal mehr ganz zwei Wochen beginnt das große finale Abenteuer und … Mehr? Mehr!

Woche 11 (v.14): An der Flasche – Probetrinken für den Marathon!

Malto

Der Montag beginnt mit einem Muskelkater, der sich gewaschen hat. Eben ein ehrlicher und wohlverdienter Halbmarathonuntereinsvierzig-Muskelkater. Im normalen Prä-Marathon-Leben wäre jetzt eine schöne und vor allem erholsame Laufpause von, sagen wir mal, vier bis fünf Tagen angesagt. Aber – das … Mehr? Mehr!