TestLauf (noch 3 Wochen)

TestLauf_01

Was tun? Ganz einfach-nichts!

So, es ist soweit. Die Generalprobe steht an. Vorher gilt es aber eine gänzlich überraschende Herausforderung zu bewältigen: der Winter kehrt mit viel Freude zurück! Und er bietet das ganze Programm: arschkalt, phantastische Schlitterstrecken, wie sich das eben für einen anständigen Winter gehört, der etwas auf sich hält. Ich halte davon auch etwas, und zwar –NIX! 
Aus reiner Protesthaltung verweigere ich mir am Montag das geplante Intervall-Training. Minus 6 Grad sind da nur ein einschränkender Faktor, unlaufbar wird´s vor allem durch die aufdringliche Niederschlagssituation, die sich in Form von glatter Straße niederschlägt. Watt soll´s, es geht auch mal ohne. Meiner Meinung nach bin ich gut trainiert, und schließlich bekomme ich ja die Quittung, falls nicht.

Am Mittwoch entschied ich mich für einen trainingsplangerechten ruhigen Freestyler-Lauf mit Partner. Eigentlich war´s ein flotter Dreier, aber einen haben wir unterwegs wegen knielicher Unzulänglichkeit eingebüßt, so dass am Ende nur Andreas und Thomas von Andreas, Markus und Thomas übrigblieben.
Eine schöne Variation unserer klassischen Volkspark-Strecke brachte gelungene Abwechslung ins feierabendliche Laufevent, so dass selbst die frischen minus 5 Grad kein Hindernis darstellten. Zum allgemeinen Muskelauflockern (und weil´s der Steffny empfiehlt) mach ich am Samstag noch ein halbes Rekomstündchen, mit fluffigen Steigerungen als Leistungsbonus. Und zum richtig Warmwerden…

TestLauf_03

Thomas (K.) & Thomas (M.) v.r.n.l.

Doch — dies alles war nur das Vorspiel. Eigentlich geht es ja diese Woche um etwas gaaanz anderes. Zeit, zu beweisen, wo all die Trainings und glücklichen Laufstunden hinführen. Also, mir selbst zu beweisen. Das dieser Lauf nebenbei noch ein Real-Life-Treffen mit einem langmonatigen Schreibkollegen aus der tollen Google+ – Community „Running/Laufen“ wird ist zwar planbar, aber dennoch eine schöne und willkommene Überraschung!


Sonntag, Sonne, kalt, Falkensee-Stadthalle, Lauf der Sympathie (10 Kilometer, knapp…): pünktlich 11 Uhr fällt der Startschuss, und was sich bereits vorher andeutete wird für mich und viele andere zur Realität: mit der frischen Lufttemperatur kann man leben, aber ein zünftiger Ost-Wind, der uns auf der Strecke Richtung — OSTEN entgegenpfeift erhöht den Schwierigkeitsgrad doch ganz gehörig! Ich spüre förmlich Hitzewallungen, wenn ich mal 200 Meter ohne gesichtshauterfrierenden Windhauch laufen kann!
Ein gänzlich anderes und definitiv seeehr individuelles Problem ereilt mich bei Kilometer 5. Mir wird sehr schlecht! Für die IKS (was ist das? Antworten findet ihr hier ;-)) ist´s zu früh, fällt mir nur eine Sache ein: das gottverdammte Frühstück! 1 Toastbrötchen und eine Müslischale gut 90 Minuten vor Laufstart klingt nicht viel, fühlt sich jetzt aber viel an. Und wird immer mehr. Ich halte mich dezent am rechten Straßenrand, um für den Fall, dass mir mein Frühstück nochmal durch den Kopf geht, gerüstet zu sein.
Unglaublich zähe 3 Kilometer hält das Gefühl an, und nur unter Aufbietung meiner gesamten Willenskraft gelingt mir a.) das Weiterlaufen und b.) das ungefähre Halten einer brauchbaren Pace. Den Geschwindigkeitseinbruch kann man gut in der Pace-Kurve auf nachfolgendem Bild erkennen:

Testlauf_05 Bei Kilometer 9 ziehe ich dann noch einmal, im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten, an und meine Uhr stoppt bei 47:41, ungefähr 10 Sekunden nach Passieren der Ziellinie, da ich glatt vor Erschöpfung vergesse, Stop zu drücken…

TestLauf_02

Vollmetall! *Stolzsei*

Das offizielle Ergebnis nach 9,6 km (400 Meter Streckenkürzung waren die organisatorische Folge einer vereisten Teilstrecken-Umleitung) Brutto: 48:15  // Netto: 47:19 Fazit: da wäre noch mehr gegangen!!! Und das sage ich sehr zufrieden, denn alles in allem war´s ein sehr erfolgreicher Lauf, exakt im Rahmen meiner Vorstellung. Und beim Halbmarathon esse ich früh auf jeden Fall weniger.


Generalprobe absolviert und bestanden! Nächste Woche mach´ ich dann mal ruhig weiter…. Und die ganze, tolle, erfolgreiche Woche auf einen Blick gibt´s hier!

Markiert mit , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.