Die Reise beginnt…

MS4 28 Footprint in the Sand-BREIT
Sonntag, 07.04.2013
, 12:29 Uhr. Nur noch wenige Schritte bis zur Ziellinie. Mein Kopf sagt: halte durch! Meine Beine sagen: Halte ein! Mein Bauch sagt: Halte drauf!
Jaaaa! Ziel erreicht! Sensationell! Mein erster Halbmarathon! What a feeling 🙂 Klingt komisch, aber ich hätte auch problemlos noch weiterlaufen können. Naja, weitgehend problemlos.

   14:39 Uhr. Herrlich. Badewanne nach Halbmarathon ist definitiv Pflicht. Warmes Wasser umgibt meinen geschundenen Körper. Meine Muskeln lockern sich, mein Kreislauf kommt zur Ruhe. Da ist immer noch ordentlich Adrenalin im Blut, das merke ich. Ich genieße den Tag!

   17:15 Uhr. Sieht schon sehr imposant aus, die Übersicht meines Laufes im Sporttracks. Gerade die Rundenzeiten-Entwicklung finde ich faszinierend. Saubere Renneinteilung! Gut zu wissen, dass da noch mehr drin gewesen wäre, so rein tempotechnisch. Oder auch entfernungstechnisch…

   20:20 Uhr. Bin total kaputt. Und glücklich. Gerade meinen Laufbericht im Blog veröffentlicht. Stelle mir nun zum ersten Mal gaaanz leise die Frage: Und nu´?


Montag, 08.04.2013, 21:18 Uhr. Laufpause ist jetzt schon blöd. Laaangweilig! Eine Woche Ruhe. Hui!

Dienstag, 09.04.2013, 22:27 Uhr. Google gerade nach Möglichkeiten, vielleicht mal eine eigene Webseite zu betreiben.

Mittwoch, 10.04.2013, 21:34 Uhr. Entdecke gerade in meiner digitalen Sammlung von Laufthemen das hier: Greif´sche Marathonpläne für Nicht-Mehr-Teenager . Da steht dieses Wort: Marathon. Hmmm… Warum Greif? War einfach so schön umfangreich… 😉

Donnerstag, 11.04.2013, 21:28 Uhr. Soeben meinen Abschlussbeitrag im Projekt Berlin 21 (Komma1)-Blog gepostet. Abschluss. Was Neues? Ob ich vielleicht…? Neee. Lass mal. Aber was mach ich sonst jetzt?

Samstag, 13.04.2013, 16:52 Uhr. Reserviere mir aus lauter Langeweile und wegen der Laufpause eine Domain über einen kleinen, feinen Webhoster. Gleich noch Webspace dazu, vielleicht brauch ich´s ja mal.

Sonntag, 14.04.2013, 19:07 Uhr. Domain ist online, ich installiere mir WordPress und fange an, so ein bissel herumzubasteln. Macht Spaß! Meine ersten Gehversuche in CSS (überaus rudimentär!) und mein erstes Rendezvous mit seltsamen Begriffen wie HTML-Tags. Spannende Welt! Werde als nächstes meinen „alten“ Projekt-21-Blog hierher integrieren. Und schließlich: der Name meiner Domain soll mein neues Programm sein: MARATHOM.DE!

Mittwoch, 15.05.2013,  22:08 Uhr. Ich bin bereit. Nach gut 4 Wochen Tasten- und Maus-Fummelei ist zumindest virtuell der Marathon vorbereitet 🙂 : Hallo Welt, hier ist mein brandneues Online-Tagebuch.
Und so beginnt meine Reise mit diesem ersten Schritt. Wo auch immer sie mich hinführen mag, was auch immer unterwegs passiert: ihr seid Herzlich Willkommen  bei MaraThom! Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Mitreisen…

(PS. Das Artikelbild stammt von dieser wunderbaren Web-Seite von Andrea L. Jaeger Miehls)


Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

3 Responses to Die Reise beginnt…

  1. Olaf sagt:

    Wer eine Reise tut der kann was berichten. Gratulation zunächst zu deinem sehr schönen WP Blog, deine Eingriffe ins css und HTML sind sehr gelungen. Deine neue Domain ist wirklich sehr gefällig und passendm ich freue mich schon auf viele neue und interessante Berichte und schaue gerne mal wieder vorbei.
    Grüße,
    Olaf U7N

    • Marathom sagt:

      Vielen Dank, lieber Olaf. Gerade deine Komplimente zum Gestalterischen machen mich sehr glücklich, ist dies hier doch mein allererster Versuch in diese Richtung! Hätteste vor 6 Wochen zu mir „CSS“ gesagt, hätte ich „Gesundheit!“ geantwortet 😉

  2. Great post. I was checking continually this weblog and I’m inspired! Really valuable information and facts specially the final area I deal with this kind of information a lot. I used to become searching for this unique data to get a incredibly lengthy time. Thank you and good luck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.